catblog

Hey Ich bin Lucy Cat! Schau hier in meinen Blog und erfahre mehr über mich!

02/24/2018 lucycat 0 Comment

Hey Ich bin Lucy Cat, schön das Du hier bist. Alles hat angefangen nach dem Abitur, wo ich gerade mal 18 Jahre alt war. Ich habe mich direkt nach der Schule in die Universität Rostock eingeschrieben, wo ich auch aufgewachsen bin. Dort habe ich begonnen Logistik im Fachbereich Seeschifffahrt zu studieren. Über mich selber würde ich sagen, dass ich ein Typisch Ostdeutsches Mädchen bin. Ich bin sehr bodenständig, offen und neugierig. Ich hatte meinen ersten Sex bereits mit 13 Jahren und war schon immer offen für alle Arten von Sex. Sex ist meine Leidenschaft und mein Hobby. Ich will Sex leben und brauche jeden Tag Sex.Als Studentin wollte ich gerne mehr in die Richtung Erotik ausprobieren, weil ich mich dort hingezogen fühlte. So entstand die Idee mal unbedingt einen selbsgemachten Sexfilm zu drehen. Da hatte ich riesige Lust zu. Weil ich im Osten groß geworden bin und Nackt sein für uns ganz normal war, entwickelte sich ebenfalls eine weitere Leidenschaft in mir. Ich werde feucht, wenn andere mich Nackt sehen oder mir beim Sex zuschauen. Ich bin Exhibitionistisch veranlagt. Daher wollte ich den Sexclip unbedingt ins Internet stellen. Alleine der Gedanke beim Videodreh, dass tausende andere Männer mich bei Sex bald sehen könnten, ließ mich zwischen den Beinen feucht werden. Mein eigener Mindfuck sozusagen 🙂 Den ersten Clip, „Student im Wohnheim entsaftet- Lucy Cat“, findest du direkt in meinem Profil, wenn du dich hier anmeldest. Da nach wurde das drehen von Sexfilmen als Amateur ein Hobby von mir und ich habe extrem viel Spaß dabei. Es wurde natürlich auch schmutziger und dreckiger. Ich habe vor allem viele Public Sachen gedreht und immer neue Locations gesucht, wo mehr Menschen mir zusehen konnten und der Kick so größer wurde. Zum Beispiel habe ich auf einer Autobahnbrücke gedreht oder in einem Penny Markt Sex gehabt, direkt auf dem Grabbeltisch vor den Tiefkühlprodukten. Das war superlustig. Zum Thema Public Sex: Da bin ich für alles offen und habe keinerlei Hemmungen sofort Outdoor oder Public Sex zu haben haben. Eher im Gegenteil. Ich liebe es. Mein Name Lucy Cat ist eigentlich ganz einfach zu erklären. Ich liebe Katzen und habe einen Kater seitdem ich 7 Jahre alt bin. Daher war der Name Lucy und Cat schon eigentlich vorher klar. Die nächste Vorliebe, die ich im Sexleben unbedingt und intensiv auslebe ist der Anal Sex. Wie vorher schon erwähnt, war ich sehr neugierig als junges Teeny und habe allerlei Sachen mit meinen damaligen Freunden ausprobiert. Irgendwann nach einer Party, waren ich und mein Freund sehr angeheitert und wir probierten Anal sex einfach spontan aus. Das war so mit 16. Fast eine volle Stunde haben wir es Anal getrieben und ich konnte ungefähr zwei Tage mein Poloch nicht wieder klein bekommen, weil es so heftig aufgedehnt war. Aber diese Art von Sex war so intensiv, geil und Lustvoll und gleichzeitig irgendwie sexy dreckig, dass ich Drei mal gekommen bin, während wir fickten. Ich kann mich heute noch daran erinnern als ob es gestern wäre… Seitdem ich dieses Intensive Anal Erlebnis hatte, konnte ich davon nicht mehr genug bekommen. Meine bisherigen Freunde haben sich auch nie darüber beschwert. Sie sagten immer zu mir, ich hätte die Perfekte Rosette. Du kannst dich ja mal anmelden und selber reinschauen und gerne einen Kommentar zu meinem Popo da lassen. Bis heute habe ich ca. Einhundert Anal Clips gedreht und liebe es. Zudem schaue ich gerne selber Porno Filme. Ich mag Porno und schaue Ihn mir gerne ebenfalls an. Zum Thema versaut sein, habe ich eine ganz klare Meinung. Schmutzig ficken oder versauter Sex ist nichts schlimmes, solange es mir Spaß macht. Ich zwinge niemanden zu perversen Sex Praktiken oder verurteile Menschen dafür. Jeder soll so leben, wie er glücklich ist. Ich mach mein Ding und muss nicht nach links oder rechts schauen. Ich will diese Art von Sex leben und dann ist das eben so. Da mache ich mich nicht verrückt. So denkt Lucy Cat halt. Wenn du ebenfalls so cool und offen bist, dann freue ich mich über eine Nachricht von Dir. Vielleicht wird es ja in einer heißen Webcamsession mal ausarten und wir teilen unsere Vorlieben gemeinsam. Natürlich In High Definition mit Ton und CamtoCam, wenn du magst. Es gibt noch eine dritte Vorliebe, die ich über mich selbst erwähnen möchte. Der Dirty Talk. Den habe ich erst kennen gelernt, als ich mit Porno begonnen habe. Es turnt mich regelrecht an, dem Mann oder meinen Drehpartner mit Worten um den verstand zu bringen. Es macht mich extrem feucht, wenn ich nur ein paar versaute Worte zu ihm sage und seine Hose schon fast auseinanderfällt. Daraus ist dann meine Vorliebe für perverse Wichsanleitungen entstanden. Ich habe ca. Fünfundsechzig dieser Clips gedreht als Lucy Cat. Dabei geht es hauptsächlich darum, mich sexy auszuziehen oder bereits Nackt perverse Dinge zu machen und über ein Thema, welches immer geil und versaut ist, wie zum Beispiel Anal, Deepthroat, Titten oder Muschi, dreckig und versaut zu reden. Geiler Dirty Talk eben. Das Ziel dabei ist immer Dich zum geilsten Höhepunkt zu bringen. Natürlich gibt es kreative Varianten, zum Beispiel einen Countdown oder spezielle Wichstechniken die Du dann befolgen kannst. Mein geilstes Video war „ Die 60 Sekunden Abspritzgarantie – Lucy Cat“ wo ich die Wette abgeschlossen habe, dass jeder Mann der dieses Video schaut, nur durch meinen Dirty Talk in unter 60 Sekunden zum spritzen kommt. Sei dir sicher, dass Feedback war klasse und hat mich richtig gefreut. Mittlerweile habe ich mich absolut auf meine Leidenschaft eingelassen und lebe meine Sexuellen Neigungen als Lucy Cat aus. Das schöne daran und auch von mir gewollt: „ Du sollst und kannst daran natürlich teilhaben!“ Wie oben gesagt, nichts macht mich geiler, als der Gedanke, dass mir Männer beim Sex zu sehen. Natürlich gibt es Grenzen. Also für Gangbangs oder Bukkake Party bin ich nicht der Typ für. Ein Dreier oder Vierer oder zwei Schwänze gleichzeitig ist kein Problem und habe ich bereits schon alles ausprobiert. Finde ich super und gefällt mir! Aber am liebsten kümmere ich mich immer um einen Schwanz, den ich dann voll genießen und ganz für mich alleine habe. Ich selber würde mich nicht als Pornostar bezeichnen, eher als das Mädchen von nebenan. Hört sich jetzt nach einer ausgeleierten Aussage an, aber die Beschreibung trifft nun mal zu. Ich wurde schon oft gefragt, ob ich für größere Produktionen oder als „ Profi“ etwas drehen möchte und immer dankend abgelehnt. Ich mag es Amateur zu sein. Amateur bedeutet für mich ebenfalls immer selbst zu entscheiden, was ich drehe und was nicht. Es gibt kein Drehbuch, sondern alles was ich hochlade, denke ich mir selber aus und will ich auch machen. So habe ich immer Spaß an dem was ich tue und lebe meine Leidenschaft. Das überträgt sich natürlich auf die Kamera. Außerdem bedeutet Amateur zu sein, sich mit anderen Menschen, in meinem Fall meistens Männer, auszutauschen. Gleichgesinnte zu finden, die offen locker und ohne Hemmungen über Sex sprechen. Wie schon oben erwähnt, bin ich in einer neuen Generation aufgewachsen. Verklemmt sein, wie die Großeltern gab es für mich nicht. Ich nenne das die Youporn Generation. Sex ist omnipräsent in meiner Jugend gewesen, immer zu erreichen und hat zugleich ein großes Interesse in mir geweckt! Ich wollte selber drehen und Dinge probieren. Das ist auch der Grund, warum meine Filme sehr gerne geschaut werden, was mich riesig freut. Jedes Video ist ein Unikat, der Inhalt resultiert aus meiner Vorliebe für die Erotik und das Strahle ich gerne aus beim Sex, wenn die Kamera an ist. Ich denke Du wirst es sehr schnell merken, dass meine Videos anders sind, als die von anderen Amateuren. Schau doch einfach mal selber nach. Insgesamt habe ich nun knapp 370 Clips gedreht und schon sehr vieles Ausprobiert. Für jeden ist etwas dabei, sicherlich auch für dich. Melde dich kostenlos an und du kannst einen Überblick über meine Videos bekommen und mal durchstöbern. Eine spezielle Vorliebe gibt es auch noch, für den Devoten Mann unter euch. Als Lady Lucia alias Lucy Cat schlüpfe ich in die Rolle deiner Dominaten Herrin und forme dich zu einem Braven gehörigen Sklaven, der mir dienen darf. Ein absolutes Privileg, denn du musst mir erst mal zeigen, ob du meiner Würdig bist als Sklave. Dominant zu sein, habe ich an mir selbst entdeckt während der Zeit als Amateurin. In vielen Webcamsessions wurde ich gebeten mit harten Dirty Talk, der erniedrigt und beleidigt, Männer zu dominieren. Ich konnte das von Anfang an sehr gut und bin heute eine richtige Spezialistin auf diesem Gebiet. Ich habe mich damit viel beschäftigt und Privat schon sehr viel Erfahrung zu diesem Thema gemacht . Ich finde es toll wenn Männer Ihre Neigung für sich selber entdeckt haben und diese Ausleben. Denn nur so wird dein Sexleben erst richtig intensiv, wenn du bereit bist, dich mit deinen Neigungen auseinanderzusetzen, diese zu reflektieren und dann in deinem Sexleben auch umsetzt. Also komm gerne bei mir in der Webcam mal vorbei und stelle dich Persönlich vor, wenn du magst. Was Neigungen angeht, bin ich da sehr sehr offen und verurteile niemanden. Nichts ist schöner als gemeinsam neues zu entdecken und sich seiner Lust hinzugeben. Natürlich ist die Webcam nicht nur für Devote Männer vorbehalten. Ich mag jede Art von heißer Kommunikation, Hauptsache die Chemie stimmt und wir kommen beide zusammen auf einen Nenner und zum Schluss natürlich zum Höhepunkt. Generell mag ich es sowieso lieber, wenn wir uns persönlich kennen lernen. Du kannst mir gerne eine Nachricht schreiben, aber der persönliche Eindruck ist mir immer wichtig! Daher finde ich es immer cool, wenn Du direkt mal bei mir in der Webcam „ Hallo“ sagst und wir beide uns näher kennen lernen. So wie du eben magst! Also ich hoffe ich konnte Dir einen Eindruck vermitteln, was dich hier auf meiner Homepage erwartete und freue mich wenn wir uns bald sehen oder hören. Bis dahin. Lass dich drücken Kuss Lucy – Jetzt direkt mitmachen und Lucy privat kennen lernen!

Lucy Cat : “ Ich bin jung, geil versaut und verdammt Heiß. Ich liebe Anal – Public Sex und Dirty Talk“