ÜBER MICH

Willkommen in meinem Reich

 

Hey,ich freue mich, dass Du mich auf meiner offiziellen Website besuchst. Alles, was Du suchst, bekommst Du hier – nämlich 100% Lucy Cat! Ich erzähle Dir private Details aus meinem Leben, verrate Dir meine sexuellen Vorlieben und natürlich bekommst Du hier auch alle meine geilen Lucy Cat Amateurpornos! Ich denke, ich habe Dir nicht zu viel versprochen. Bestimmt wirst Du viele neue Facetten von mir kennenlernen, die Du nicht für möglich gehalten hast und die Dir die Schamesröte ins Gesicht
schießen lassen 😉 Ich wünsche Dir jetzt ganz viel feuchten Spaß auf meiner Seite! Dickes Bussi, Lucy Cat

Das mag ich beim Sex

Analsex, Public Sex und Dirty Talk – und das sind nur einige meiner sexuellen Vorlieben. Ich bin total neugierig und experimentierfreudig, probiere ständig neue Sexpraktiken aus und lebe meine Lust hemmungslos aus. Hauptsache der Spaß steht immer im Vordergrund! Hast Du einen Fetisch? Von einigen Fetischen bin ich total fasziniert und es erregt mich, wenn ich sie auslebe. Natursekt ist wahrscheinlich mein Favorit, aber es gibt durchaus auch eine dunklere Seite in mir, die es etwas härter mag – S/M. Manchmal fährt Lucy Cat die Krallen aus und dominiert Dich. Sei gespannt!

LiveCam Sex mit mir

Fast täglich schalte ich meine LiveCam ein und bin dann jedes Mal total gespannt, wer mich diesmal besucht. Besonders freue ich mich immer über Menschen, die etwas anders sind als der langweilige Rest, die ihre Fetische ausleben oder ihre sexuellen Fantasien real werden lassen. Das finde ich total faszinierend! Besuche mich doch auch mal in der WebCam, wir können uns gegenseitig anheizen und Du kommst garantiert zum Abschuss! Sexfantasien? Fetische? Dirty Talk? Fühlst Du Dich angesprochen? Ich bin da für alles offen. 😉 Also bis gleich in der WebCam, wenn du magst!

Lucy-Cat – Erotik fasziniert mich

Hey, ich bin Lucy Cat, schön dass Du hier bist! Damit Du Dir einen ersten Eindruck machen kannst, erzähle ich erstmal ein wenig über mich … Ich bin in Rostock geboren und 21 Jahre jung, 162 cm groß und wiege knackige 49 kg. Mein linker Arm ist vollständig tätowiert, schau doch mal bei meinen sexy Fotos oder Lucy-Cat Amateursex Videos vorbei, da kannst Du sie Dir anschauen. Mehr Tattoos sollen allerdings nicht dazu kommen, da ich der Meinung bin, dass ein tätowierter Arm für meinen zierlichen Körper reicht und ich es so sexy finde. Hauptberuflich bin ich derzeit noch Studentin. Ich studiere Verkehrsbetrieb mit der Fachrichtung Logistik. Mein erstes Mal hatte ich bereits mit 14, aber so richtig begleitet mich das Thema Sex/Porno seit meinem 16. Lebensjahr. Damals wollte ich unbedingt Domina werden. Seitdem lässt mich alles rund um die Erotik nicht mehr los, das Thema ist einfach sehr spannend für mich und auch mein Sex wurde immer ausgefallener – im Kino, im Auto, spontan beim Spaziergang, ob Anal/Rimming oder eine Prostatamassage für meinen Freund – das alles war und ist Bestandteil in meinem privaten Sexleben. Genauso wie die Tatsache, dass ich schon immer Sex vor anderen Menschen mochte. Wurde ich outdoor oder public beim spontanen Sex mal erwischt oder Menschen schauten mir direkt dabei zu, machte mich das extrem geil. Mit Anfang 19 trennte ich mich von meinem damaligen Freund und suchte nach einer Möglichkeit meine Faszination für Erotik mit meinen sexuellen Wünschen zu vereinbaren. Warum nicht einmal einen Privatporno drehen, dachte ich.

Ich lebe mich sexuell vollkommen aus

Mit dem Dreh meines ersten Amateurpornos, sah ich die Möglichkeit meine sexuellen Wünsche und Vorlieben zu vereinen. Die Vorstellung, dass viele Menschen meinen Sex sehen können, macht mich heute noch feucht und deshalb liebe ich die Kamera. Dazu gibt ein Privatporno mir die Möglichkeit, unkompliziert Sex zu haben und neue Dinge auszuprobieren, wie z. B. im Fetisch-Bereich oder Natursekt. Ich war schon immer unkomplizierter als andere Mädchen in meinem Alter. Seit meinen ersten Blowjob schlucke ich und finde es überhaupt nicht schlimm einen Penis zu blasen, der gerade in meiner Muschi steckte. Das ist schließlich mein Körper und da ist nichts unnatürliches dran! Dazu erregt es mich Männer zu verwöhnen und so entstand meine Vorliebe für Blasen/Deepthroating. Ich mag das Gefühl dem Mann beim Blowjob in die Augen zu sehen und mich daran zu erfreuen, wie geil er es findet. Spaß beim Sex steht für mich an erster Stelle, gerne auch schmutzig und tabulos. Nichts ist schlimmer als seine eigenen Vorstellungen und Bedürfnisse nicht auszuleben zu können – oder sie erst gar nicht zu entdecken. Ich bin halt sehr neugierig …

Mein erster Privatporno – Lucy-Cat

Gerade in der Uni, knapp 19 und Single beschloss ich einen Porno zu drehen. Also fragte ich einen Kumpel an der Uni, ob er nicht Lust hätte, mit mir ein geiles Filmchen zu drehen und diesen dann ins Internet zu stellen. So entstand mein erstes Amateursex Video „Student im Wohnheim entsaftet“, den wir sogar im Studentenwohnheim gedreht haben 😀 Das war im Januar 2014. Da ich Katzen über alles liebe und selbst einen Kater habe, fand ich den Künstlernamen Lucy Cat super und hab meinen ersten Amateurporno als Lucy Cat bei einem Amateurportal hochgeladen. Wenn ich zurückschaue, freue ich mich heute riesig, diesen Schritt gewagt zu haben und liebe den Sex vor der Kamera, damals wie heute. Meine Neugier und meinen Spaß am Sex, kannst Du in jedem meiner Amateursex Videos spüren, das macht sie zu etwas Besonderem. Schreibe mir gerne ein Feedback oder einfach eine Nachricht, wenn Du magst. Du kannst mich auch direkt ansprechen und wir treffen uns live in der Webcam. Dickes Bussi Lucy Cat

Sexuelle Vorlieben von Lucy Cat

Ich liebe den Sex vor der Kamera und Porno allgemein. Das sind meine Leidenschaften, in allen Varianten. Lucy-Cat gibt mir die Möglichkeit meine exhibitionistische Seite auszuleben und immer wieder Neues auszuprobieren und zu erleben. Beim Sex kenne ich kaum Tabus und bin sehr experimentierfreudig, es muss Spaß machen. Deswegen bin ich Amateur und entscheide selbst was ich drehe – so sind Lust/Geilheit/Spaß immer real in meinen Privatpornos, was Du beim Anschauen sofort fühlen wirst!

Lucy Cat – Leidenschaft für erotische Vielfalt

Besonders mag ich Analsex und Deepthroating. Ich steh auf schmutzigen und tabulosen Sex, da mich die Einfachheit von hemmungslosem Sex anturnt und mich richtig befriedigt! Rimming und Prostatamassagen mach ich total gerne und zeige das auch in vielen meiner Lucy-Cat Amateurpornos. Der Gedanke, meinem Sexpartner seinen vielleicht heftigsten Orgasmus zu bescheren, erregt mich enorm und reizt mich immer wieder an der Prostatamassage. Public Sex bringt einfach Spaß und gibt mir einen Kick. Da ich mich sowieso gerne nackt zeige, würde ich nie drauf verzichten wollen!

Hemmungsloser Sex und versaute Fetische

Fetische wie High Heels und Nylons liebe ich, denn ich finde sexy Unterwäsche und tolle Heels sehr erotisch und trage sie liebend gerne. In meinen Augen wird eine Frau durch tolle Reizwäsche noch eleganter, stillvoller und bekommt mehr Sex-Appeal. Natursekt und Latex haben für mich etwas verruchtes an sich, was mich irgendwie magisch anzieht, vielleicht weil ich experimentierfreudig bin und es einfach versaut mag. Ass2Mouth oder Creampies findest Du ebenfalls unter meinen Amateursex Videos, da ich damit einem Mann eine Freude machen kann und ich dazu gerne bereit bin, weil ich nichts Schlimmes daran finde. Ein Geben und Nehmen eben 🙂 Geiler Dirty Talk zählt zu meinem Spezialgebiet, sowie das Dominieren im SM-Bereich. Mein Talent und Interesse dafür habe ich erst durch Porno entdeckt, es bedeutet mir persönlich sehr viel und ist zu meiner Leidenschaft geworden.

Analsex – Nimm mich von hinten

Meinen ersten Analsex hatte ich mit 17. Mein damaliger Freund wollte es unbedingt ausprobieren und ich war ebenfalls neugierig zu erfahren, wie es sich anfühlt. Die ersten Male hat es fast gar nicht funktioniert und ich konnte mich auch nicht richtig entspannen. Gelöst wurde der Knoten als wir vom 18. Geburtstag meiner besten Freundin nach Hause kamen und wir beide etwas angetrunken waren. Da hatte ich das erste Mal echt langen Analsex und gleich ziemlich harten. Es war in dem Moment richtig geil und ich hab zum ersten Mal Spaß am Arschficken gehabt. Die nächsten zwei Tage war mein Arschloch riesengroß und ging nicht mehr zu, das war schon echt krass! Da brauchte ich erstmal eine Pause und anal war ein ganz schlechtes Thema. Doch nach einiger Zeit war ich wieder total neugierig wollte ich es nochmal probieren. Wir haben uns einen entspannten Abend gemacht, etwas getrunken und es langsam angehen lassen.

Da stimmte dann alles! Ich fand es geil und jeder langsame tiefe Stoß löste ein Kribbeln bei mir aus. Und am nächsten Tag war auch alles wieder so eng, wie es sein sollte 😉 Doch eine Sache an der tollen Anal-Erfahrung störte mich trotzdem und das wollte ich unbedingt ändern. Da ich sehr selten Alkohol trinke und den Geschmack auch nicht mag, ist es mal okay gewesen, um etwas lockerer zu werden, aber das sollte nicht das Mittel zum Zweck sein.

Daher stellte ich mir die Frage, wie ich mich in gleichem Maße entspannen und geilen Analsex haben könnte. Der Trick war eigentlich ganz einfach. Kurz bevor er seinen Schwanz in meinen Arsch stecken wollte, habe ich mich ganz auf den ersten Moment, als müsste ich Pipi, konzentriert und diesen Zustand gehalten. So war alles entspannt und es passte alles wunderbar. Es kribbelte genauso und es hat sich geil angefühlt, einen Schwanz im Arsch zu spüren.

Danach wurde das Gefühl immer vertrauter und nach einiger Zeit ging es ohne meine Gedankenhilfe. Arschfick und sogar ASS2Mouth wurden Teil meiner absoluten sexuellen Vorlieben und ich liebe es privat und vor der Kamera! Deswegen findest Du die geilsten Analsex-Videos nur bei mir! 🙂

 

 

JETZT DIREKT MITMACHEN